Türchen 15 – Mein FlockeRasputinKurzTrip nach Marineland/Antibes 10/12/10

Endlich war es soweit. 😀

RaspiAntibes

Gemeinsam mit FloRaFreundinnen und ganz viel Vorfreude im Gepäck trat ich meinen ersten Besuch bei Flocke und Rasputin an. 😀

Und dann das! Um 04.00 Uhr morgens lag vor meiner Haustür 40 cm frischer Schnee, wunderschön im Winter, aber nicht wenn man die EisbärenSchätze in Frankreich besuchen möchte. 😦

Aber da das Glas immer halbvoll und und nicht halbleer ist, flog die Maschine trotzdem ab nach Zürich, zwar nicht geplant um 06.45 Uhr aber immerhin um 09.00 Uhr. YEAH! 😀
Natürlich wartete der Anschlussflug nach Nizza nicht auf uns, aber der darauffolgende Flieger ganz bestimmt. Und so war es auch. 😀

Um 15.30 hatte ich endlich französischen Boden unter meinen Füßen. Ab ins Hotel und ab nach Marineland. Und ich nur 5 Minuten vor einem leeren Eisbärengehege stehe, ich musste dort hin.

Welch‘ eine Freude ich stand vor keinem leeren Eisbärengehege, Herr Rasputin höchstpersönlich war noch vor Ort und ich war überwältigt.
MEINE FREUDE war RIESENGROSS. 😀
Aus dem GuteLauneBär Raspi wurde der GuteLauneBär Raspu, ein feiner, großgewachsener 3jähriger Eisbären-Halbstarker wie er leibt und lebt. 😀

Und Flocke? 😕  Davon mehr im nächsten Bericht.

Noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache, die Qualität der Fotos lassen ab und an zu Wünschen übrig, aber ich bin in gewisser Weise nicht „eisbärengehehegetauglich“ in Marineland/Antibes, NOCH NICHT. DAS wird ganz bestimmt. 😉

Kleiner Ersatz für meinen geschlossenen webshots account „ElaNuernberg5“:

Bis bald eure ManuELA 🙂

Advertisements

14 Gedanken zu “Türchen 15 – Mein FlockeRasputinKurzTrip nach Marineland/Antibes 10/12/10

  1. carenPolarBears schreibt:

    Hallo, liebe Manuela!
    Ich habe an Euch gedacht, als ich mich in München durch den Schnee kämpfen musste.
    Ihr habt Glück gehabt, der Flieger ist Richtung Nizza mit Euch an Bord abgeflogen.
    Wie gut kann ich nachvollziehen,dass man auch für „5 Min“ noch rein will, als ich in Marineland FloRA das erste Mal angetroffen hatte, flossen Sturzbäche aus meinen Augen.
    Raspi hast Du auf einem seiner Lieblingsruheplätze fotografiert. Deutsche Stimmen erkennt er gut, die Nürnbärger Sprache wohl ganz besonders.
    Herzlichen Dank für Deine Vorspeise hier; ich freue mich bärig auf die Fortsetzung hinter dem nächsten Türchen.

    Gute Nacht und liebe Grüße aus dem Schnee
    caren

    Gefällt mir

  2. BrigitteE schreibt:

    Hallo Manuela,

    Vladis Ansage war schon vom Feinsten und nun dieser kleine Appetithappen. Ach wie s c h ö n:D
    Wenn man die Bilder Vorher-Nachher auf den Flughäfen sieht, da haben Flocke und Rasputin großes Glück gehabt, dass die Hauptgäste kommen konnten:yes:
    Dass Du sofort hin wolltest und auch noch hinein konntest, ist auch Glück pur:yes:
    Ich kam mal wegen der verspäteten Eisenbahn um einige Minuten zu spät zu Knut und durfte n i c h t hinein:no:
    Darum kann ich Dein Glück s e h r gut verstehen:D
    Ich freue mich auf mehr, liebe Grüße BrigitteE

    Gefällt mir

  3. Elke1965 schreibt:

    Guten Morgen Manuela, :wave:

    ach, ich kann mir irgendwie gut vorstellen, wie der Moment für dich gewesen sein muss, als Raspu noch einen Blick riskiert hat. Ein toller Auftakt für weitere Türchen. 😀

    LG Elke

    Gefällt mir

  4. utilein schreibt:

    Liebe Manuela,

    an diesen Tagen war hier in „good old Germany“ das Winterwetter deutlich! Wir schoben uns einen Tag vorher nach Hellabrunn, aber es lief zwar etwas langsamer aber sicher ans Ziel. Aber den Eisbären tuts gut 😀
    Deine ersten Eindrücke von einen begrüßenden Rasputin sind schon sehr überwältigend, nun freuen wir uns auch sehr auf Flocke, dem eigentlichen Geburtstagskind an diesem besagten Wochenende.
    Herzlichen Dank fürs Anschauen, man sieht Rasputin an, wie gut es ihm dort geht.
    LG.Ute&Gerald

    Gefällt mir

  5. heidi45 schreibt:

    Liebe Manuela,

    ganz ganz toll hast Du den Gute-Laune-Bär auf Deine Bilder gebannt!!! Das ist er wie er leibt und lebt! Mei war des schee**** Und Raspi ist sooooo groß geworden! Aber selbst wenn er nochmal doppelt soviel wiegt: das treuherzige Gesicht wird immer unser Raspi sein! Ich freu mich schon narrisch auf die Fortsetzung, und noch etwas! Du bist absolut Marineland-Polar-Bear-Enclosure-Proof! Ich finde die Bilder sind Dir prima gelungen! Und das mein ich ehrlich!

    Als ich Montag nacht in meiner Koje lag, hab ich nachträglich noch einen Riesenschreck gekriegt! Wenn ich nicht Donnerstag abend noch das Taxi für Freitag früh gerufen hätte, dann hätt ich mit dem Ofenrohr ins Gebirge geschaut – sozusagen! Aber ich glaube, Flocke Und Raspi haben da aus weiter Ferne mein Gehirn a weng auf Trab gebracht!

    Liebe Grüße,
    Heidi aus Erlangen

    Gefällt mir

  6. Heidi H schreibt:

    Liebe Manuela, also mit dem Wetter, da hattet ihr wirklich Riesenglück, wenn auch mit etwas Verspätung, aber der Flieger hat euch nach Nizza gebracht. Aber hier bewahrheitet sich wieder der Spruch : Wenn Engel reisen……
    Frl. Flocke hat an euerm ersten Tag wohl schon vorgeschlafen auf den kommenden Tag, aber Raspi gab euch ja noch die Ehre der Begrüßung.
    Ich freue mich auf die Fortsetzung und schicke Dir liebe Grüße Heidi

    Gefällt mir

  7. Conny HH schreibt:

    Hallo liebe Ela,

    nach einer halben Ewigkeit schaffe ich es endlich mal wieder auf Deine Seite und was muss ich sehen ? Du warst in Antibes bei Flocke & Raspi… *seufz*
    Ich beneide Dich unendlich – vor allen Dingen wenn man dann auch noch den Schnee gegen die Sonne eintauschen kann !

    Ein feiner erster Teil ist das und nun warte ich gespannt auf den nächsten Teil und freue mich sehr darauf !!!

    Ganz liebe verschneite Grüsse aus Hamburg *winke*

    ConnyHH

    Gefällt mir

  8. Dumba schreibt:

    Das ist der gelungene Beginn einer hoffentlich schönen Geschichte von zwei GLÜCKCLICHEN Eisbären!? Die Ansage von Vladi war auch eine prima und gut durchgeführte Idee. Danke, liebe ManuELA. Bis bald bei Deiner Fortsetzung. Ich freu mich schon drauf!

    Gefällt mir

  9. gelschter User schreibt:

    Liebe Manuela,

    GENAU! NUR durch unsere positiven Gedanken und einigen Däumchen, die für uns gedrückt wurden, durften wir letztendlich unseren RaspiBombasti noch am Abend begrüßen!

    Es war wirklich ein unbeschreibliches Gefühl in der Dämmerung
    vor diesem gutmütigen Bären zu stehen!

    Vielen lieben Dank für Deinen 1. Tag in Marineland

    viele liebe Grüße
    Charlotte

    Gefällt mir

  10. chris schreibt:

    Hallo Manuela

    Schön, dass ihr bei der verspäteten Ankunft noch von Herrn Rasputin persönlich begrüßt wurdet. :yes: 🙂 Bin schon gespannt, wie der Besuch in Marineland weitergegangen ist.

    Liebe Grüsse
    Crissi :wave:

    Gefällt mir

  11. Inge45 schreibt:

    Liebe Manuela,
    ich habe es genau gesehen, Raspi hat Dein Lachen erkannt. Den Guten hat es richtig gerissen.
    Zu später Stunde hatten wir unseren Raspi ganz für uns alleine, ohne die üblichen Marinelandbesucher.
    Das war sooo schön.
    Liebe Grüße
    Inge

    Gefällt mir

  12. Frauke2 schreibt:

    Hallo Manuela,

    das hat Rasputin sich nicht nehmen lassen: Seine Hausfotografin persönlich zu begrüßen 😉 Er ist ein stattliches Bärchen geworden, aber unverkennbar der Nürnbärger Raspi, wie wir ihn in Erinnerung haben: einfach herzig.

    Herzliche Grüße
    Frauke

    Gefällt mir

    • heidi45 schreibt:

      Hallo Frauke2,

      ich muss Dir 10000% recht geben!!! Es ist unser Nürnbärger Raspi und unsere Eisprinzessin Flogggää vom Schmausenbuck! Ich hatte das Glück, dabeisein zu dürfen, und schon am Samstag sagten wir immer wieder: das ist ja wie in Nürnbärg!!!

      Naja, a weng größer sind sie halt – aber mei? Das gehört dazu! Ich hab gesagt: und wenn der Raspi 800kilo wiegen sollte – irgendwann mal! – dann wird er immer noch unser GuteLauneRaspiBombasti sein!
      LG Heidi aus Erlangen

      Gefällt mir

  13. polarbearfriend schreibt:

    Liebe Manuela,

    das freut mich ja so sehr, dass du es endlich geschafft hast, den Raspi und die Flocke zu besuchen!!!!
    Ich kann mich sehr gut in deine Stimmung hineinversetzen und verstehe hundertprozentig, dass du auch fuer nur evtl. 5 Minuten unbedingt noch zum Eisbaerengehege musstest!!!!
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Reiseberichtets!
    Baerige Gruesse aus Kanada
    Christa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s