Tschüss Knut! :-(((

Der hübsche BÄRliner EisbärenSonnenschein Knut ist von uns gegangen. 😥
Ich bin immer noch fassungslos und zutiefst traurig, ja und ich will es nicht wahr haben. 😥

Knut2

Meine Gedanken und Anteilnahme gehen an das Pflegerteam des Bärenreviers im Zoo Berlin, an ALLE die diesen feinen EisbärenBuben/-Halbstarken gemocht haben und vor allem an „DIE BERLINER FOTOTANTEN/BlOGGERMädels“, sie haben IHREN KNUT verehrt, gemocht und geliebt. 😦
NEIN, sie verehren, mögen und lieben den EisbärenLiebling über den Tod hinaus.

In so mancher traurigen Stunde meines Lebens habt IHR mir mit Knut ganz viel Freude gebracht.DANKE dafür!
Ich drücke euch jetzt aus der Ferne und wünsche euch viel Kraft und Ruhe um all‘ DAS zu verarbeiten.

Als kleinen Trost hege ich den Gedanken, dass Knut jetzt bei SEINEM „Papa Dörflein“ ist und Mäuschen das Croissant stibitzt. 😐

Ich werde dich vermissen Knut auch aus der Ferne. 😥

Traurige Grüße
eure ManuELA 😥

Advertisements

13 Gedanken zu “Tschüss Knut! :-(((

  1. Inga schreibt:

    Werte ,liebe HofFotoGräfin Manuela,

    wenn wir bei Euch das feine Gemälde unserer lieben Hoheit betrachten ,auf dem er so sinnierend und entspannt in eine glückliche Zukunft blicket …dann fliessen schon wieder die Tränen bei uns….

    Niemals werden wir die schönen,heiteren Zeiten vergessen ,in denen wir unsere Neuen Hofnachrichten schickten, um Majestät zu ermuntern ,zu mahnen ,seine Klugheit und unvergleichliche elegance zu preisen,ihn anzuhalten immer fein Maß zu halten und sein Wasserbalette zu üben ,…auch Tatze zu zeigen und Unedle vom Hofe zu weisen.

    Nie vorher hatten wir auch nur annähernd daran gedacht ,so viel zu schreiben und waren selbst überrascht, dass wir es überhaupt konnten und dafür-auch und immer von Euch -grosses Lob erhielten.Das hat uns immer sehr gefreut und wir wurden beflügelt weitere Hofberichte zu verfassen.
    Wir dachten gar nicht viel darüber nach ,es floss uns einfach aus der Hand ,wenn wir an all die Abenteuer dachten,die Hoheit wieder bestehen musste….seine grüne kuscheldecke auf die der ungeschickte Hofdiener das kostbare pull-o-vert verschüttete,den Hüpfballe, das unsägliche höffnungslose Sofa ,auf dem Majestät unschicklich herumhopste oder gar die rote Rutsche, auf der der kecke Diener vom Dorfe zu Wasser sauste, während Hoheit mit keinen noch so wertvollen Versprechungen zu bewegen war ,ihm zu folgen.
    Hoheit hatte schon immer ein Gespür für edle Haltung und königliches Benehmen.

    Als der Knut Blog geschlossen ward und der Hofdiener für immer von uns ging ,da schrieben wir nur noch selten …..wir fanden nicht den richtigen Platz dafür und manchmal waren wir auch betrübet ,dass Hoheit nun durch Dummheit und Selbstüberschätzung selbsternannter Freunde gezwungen war ,für immer in trostlosen Berliner Hofgärtchen zu residieren ..

    doch dann kam La Princesse Gianna und alles schien sich,entgegen aller Voraussagen, zum Besten zu wenden….aus unserer schüchternen Majestät wurde ein wagemutiger Edelmanne, der seine Princesse liebte und verwhnte ,der nach ihr Ausschau hielt und lernte,eisbärisch zu sprechen …ach was waren das für Freudentage bei Hofe.

    Gemeinsam mit Hoffotogräfin Christina taten wir hinter den Kulissen alles, um die unsägliche Verbannung an den Berliner Hofe zu revidieren und Hoheit ein heiteres Leben in unserer Stadt mit Herz ,im neuen Hofgärtchen mit seiner grossen Liebe Gianna zu ermöglichen.
    Wir schrieben Petitionen und teiltn unsere Sorgen über die Zukunft unserer
    Hoheit auch den Stadtoberen mit …..wir meinten, Majestät gehöre doch auch nach München und verwiesen auf Königin Lisa und Papa Lars ,dem dann auch eine Rückkehr an den Berliner Hofe wieder offenstünde….Wir schrieben und redeten und fanden auch wohlwollendes Gehör…aber wir beide waren alleine und alles war schon entschieden und beschlossen….kurzum:Es war zu spät:

    Wir hadern nun mit uns ,auch wenn wir noch nicht wissen ,warum unsere liebe hHoheit von uns gehen musste….vielleicht hätten wir noch mehr tun müssen ,um auch den Stadoberen zu berlin den Ernst der lage näher zu bringen ..wer weiss?
    Wir machen und schlimme vorwürfe,Hoheit im Stich gelassen zu haben…Ach Mon Dieu!

    Wir konnten es gestern erst nicht glauben ,dass Majestät ,unsere geliebte Hoheit, uns nun nie mehr mit seinem treuen Blicke und dem Schalk im Nacken erfreuen und erheitern wird.
    Wir konnten nur laut wehklagen und weinen ,wenn wir an ihn und sein schmerzliches ,unvorhersehbares ,plötzliches Ende dachten…
    Auch heute ist das noch so….wir werden das WARUM ,selbst nach einer Diagnose nie begreifen und wir werden nie wieder so fein schreiben können wie bei Majestät .Es war wohl sein Geschenk an uns.Er wird uns immer schmerzlichst fehlen.

    Er und der Hofdiener waren die seltenen und einmaligen Geschenke des Himmels, die UNS mahnen sollen auf die Endlichkeit des Lebens zu achten und nicht eine Minute davon sinnlos zu vergeuden.
    Majestät hat uns die Kunst gelehret, die Eisbären zu lieben und zu verstehen, ihre Wärme und Schönheit ,ihre Klugheit und ihre unbeschreibliche Neugier und vor allem ihre liebevolle und ausdrucksvolle Art LIEBE zu zeigen.

    Wir lernten Euch kennen und durch Eure liebevollen ,lustigen Berichte vom Nürnberger Hofe verliebten wir uns auch in Princesse La Flocke und den unvergleichlichen, russischen Prinzen Rasputin gen.PUDDING…den wir sehr vermissen mit seinen Spässen und lustigen Einfällen…oh Mon Dieu…dieser einmalige russisch- verschmitzte Gesichtsausdruck …was mussten wir immer lachen!

    Liebe HofFotoGräfin Manuela, excusez unsere vielen Zeilen ….
    Wir sind unsagbar traurig und wissen gar nicht ,wie wir die grosse Leere ,die Majestät in unserem Herzen hinterlassen hat, füllen sollen .
    Die Tränen werden uns noch lange begleiten…

    Vielleicht werden bald Gregor und Aleut in Eurem Hofgärtchen lustwandeln…und wenn sie auch Majestät nicht ersetzen können ,so würden wir uns doch sehr freuen ,viele feine Geschichten vom Hofe bei Euch zu lesen.MERCI!

    Es grüsset Euch mit blutendem Herzen
    Eure
    Inga v München

    Gefällt mir

  2. heidi45 schreibt:

    Liebe Manuela,

    ich danke Dir von Herzen für diese lieben Zeilen! Vor ziemlich genau 3 Jahren war ich das erste Mal bei Knut; ich fand gleich den Weg zu ihm; er lag auf seinem Sandhaufen in dem kleinen Gehege, eingerollt wie ein Baby und schlief tief und fest, durch seine hellbraune Tarnfarbe fast nicht zu erkennen. Wahrscheinlich hatte er sich vor dem Schlafengehen gründlich in seinem geliebten Sandbett gewälzt!
    Dieses Bild von ihm will ich in meinem Herzen behalten; und hoffen, dass es ihm da, wo er jetzt ist gut geht, und Thomas Dörflein wieder auf ihn aufpaßt.

    Leb wohl und machs gut, geliebter kleiner Eisbärbub!

    Auch ich habe diese Knut-forever-Petition unterschrieben, und ich bereue es schon seit langer Zeit zutiefst.

    Liebe Manuela, ich drück Dich ganz fest,
    Deine traurige Heidi aus Erlangen

    Gefällt mir

  3. Inge und Thomas schreibt:

    Liebe Manuela,

    Wir haben lange nichts voneinander gehört und vielleicht erinnerst Du Dich auch garnicht mehr an uns, denn irgendwie ist unser Kontakt vor einiger Zeit abgerissen.
    Leider ist es ein trauriger Anlass, aber wir möchten uns bei Dir aus der Ferne für Deine vielen Fotos und Berichte über Knut, Flocke und alle anderen Eisbären und Tiere, die Du fotografiert hast, ganz herzlich danken.
    Vielleicht laufen wir uns ja wieder mal über den Weg.

    Knut wird immer in unseren Herzen weiter leben.

    Ganz liebe Grüsse von Inge und Thomas

    Gefällt mir

  4. Frauke2 schreibt:

    Liebe Manuela,
    am Anfang war Knut, wir werden ihn nie vergessen. Du hast so schöne Worte gefunden, durch euch haben wir die vielen Eisbärpersönlichkeiten ganz nah kennengelernt…

    Inga aus München, dein Beitrag ist rührend!

    Ganz herzliche Grüße
    Frauke

    Gefällt mir

  5. Marion M schreibt:

    Liebe Manuela

    Ich danke Dir vielmals für die lieben Worte die Du für Knut gefunden hast!

    Die Nachricht über seinen plötzlichen Tod machte mich unheimlich traurig
    und fassungslos.

    Bedauere es nur, dass ich Knut persönlich nie kennengelernt habe.

    Liebe traurige Grüße
    Marion

    Gefällt mir

  6. BrigitteE schreibt:

    Liebe ManuELA,

    vielleicht hast Du gelesen, dass ich bei meinem Herzensbär war.Ich hatte mich entschlossen, nach Berlin zu fahren.Nicht nach Nürnberg, nicht nach Rotterdam(wo ich eine Freundin habe).Ich konnte natürlich nicht ahnen, was am 19.März passieren würde.
    Einen Tag bevor erlebte ich einen neugierigen, interessierten, unternehmungslustigen, verspielten, verschmusten, lebensfrohen Eisbären.
    Unzählige kleine Videos habe ich gemacht.Ich werde sie alle auf Youtube hochladen.
    So kann sich jeder sein eigenes Bild vom geliebten Bärchen machen.

    Mein zweiter Freund, mein wunderschöner Felix und Deine Felixbox werden mich trösten.Irgendwann.
    Liebe ManuEla.Vielen Dank.Brigitte

    Gefällt mir

    • claudia74 schreibt:

      Du hast dich genau richtig entschieden Brigitte! Du konntest Knut noch ein letztes Mal sehen! Es tut mir so unendlich leid, dass dein Berlinbesuch so traurig enden musste!

      Ganz liebe Grüße auch an dich
      Claudia

      Gefällt mir

    • ElaNuernberg schreibt:

      Liebe Brigitte,

      ich hab‘ auch an dich gedacht, wusste ich doch, dass du zu Knut fährst.
      Ich kann Claudia nur zustimmen, du hast ALLES richtig gemacht, Brigitte.
      Bei mir stand für dieses Jahr ein Knut-Besuch auf meinem Programm, ich wollte ihn unbedingt mal wieder sehen, was würde ich darum geben…
      Immer holt einen der Alltag ein, man verschiebt so viele Dinge und und und tausend Gründe warum viele Dinge einfach nicht stattfinden.

      Auch wenn dein Besuch ein trauriges Ende hatte…du hast aber Knut noch qietschfidel erlebt…das kann dir keiner mehr nehmen.

      Ich schicke dir liebe Grüße und drück dich mal ganz fest
      Manuela

      Gefällt mir

  7. Heidi schreibt:

    Liebe Manuela,

    ganz lieben Dank für Deine bewegenden Worte.
    Auch ich bin unendlich traurig und völlig erschüttert. Es ist mir unbegreiflich.

    Tieftraurige Grüße
    Heidi aus Konstanz

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s