SCHUHbidubiduuuhhh mit Vera, Gregor und Aleut!

Sonntag Abend huschte ich noch für gute 1 1/2 Stündchen in den Tiga.
Ich brauchte noch etwas Bewegung also auf in den Aquapark. 🙂
Zum Anpfiff des Fußballspiels bist du locker wieder daheim, dachte ich mir. 😉

Gregor&Aleut29#05

Und was sahen meine Augen EINEN SCHUH, eigentlich nix besonderes, nur wenn der bei kleinen Eisbärenbuben im Gehege ist, da werde ich sauer. 👿
Sofort dachte ich an Rasputin, als der den Gummiclog verspeist hatte. 🙄

Sehr geehrte Eltern und ERZIEHUNGSberechtigte, Sie müssen IHRE DreiKäseHochs nicht immer quer über die Gehegescheiben schweben lassen, und dann den schlauen Satz loslassen:

„Schau mal, da ist ein Eisbär!“

Irgendwann ist nicht nur der schöne Schuh, sondern auch ihr feiner Liebling im Gehege. 🙄

Ich bin nur froh, dass die Eisbärenfamilie den Schuh als „Spielzeug“ betrachtet hat.
Vera, Gregor und Aleut haben sich mit diesem Teil beschäftigt, dass es irgendwie lustig war. Gott sei dank, denn „DIE Sache“ ansich finde ich in keinsterweise lustig.

Zum Schluss musste ich mich dann richtig sputen, damit ich pünktlich „zum Anpfiff“ daheim war. Aber am Eisbärengehege vergisst man einfach die Zeit, weil es dort einfach so schön ist. ^^‘

Fotos haben ich geknipst. Viel Spaß!

Kleiner Ersatz für meinen geschlossenen webshots account „ElaNuernberg4“:

Bis bald eure ManuELA 🙂

Advertisements

9 Gedanken zu “SCHUHbidubiduuuhhh mit Vera, Gregor und Aleut!

  1. Elke1965 schreibt:

    Hallo Manuela, :wave:

    was für eine schöne Abendnachlese, die du uns da servierst. 😀 Besonders die Kuschelbilder am Schluss sind soooo schön. Gregor ist wirklich der Mamabub. 😀

    Zu dem Schuh hab ich schon bei Charlotte geschrieben, was ich von sowas halte. Ich sag es mal mit Urban Priol, unserem hiesigen Kabarettisten: http://www.amazon.de/Hirn-ist-aus-Urban-Priol/dp/3896673564

    Ich musste auch gleich wieder an Raspi und den lilalen Gummischuh denken und wie die Mutter sich damals noch aufgeführt hat. :crazy: Wir haben Angst um Raspi gehabt und er musste damals mit einem „besonderen“ Öl da durch. 🙄

    LG Elke

    Gefällt mir

  2. dieterundmarion schreibt:

    Hallöchen Manuela :),
    huch, heut bin ich ja die erste mit Kommentar. Na mal gucken, wenn ich den sende, ob ich immer noch erste bin *lacht*. Obernette Bärchenboxen lese ich immer :D:D:D:D:D. Lach mich hier manchmal schief und eckig :D:D:D:D. Wieder ganz ganz super geworden!!!!!!
    Tja, der SCHUH……wir haben die Szene miterlebt. Zuerst blankes Entsetzen hinterher schallendes Gelächter und tobender Applaus *feix*:D.
    Und das geschah so: Dieter und ich standen unten im Durchgang als auf einmal ein Schuh nach unten flog. Keine 10 sec. später stand Vater des Sohnemanns, der geworfen hatte, halb außer Atem auf der Matte. Hatte der Glück, dass gerade Thorsten aus der Tür kam. Dann gings gleich schon los: Können Sie mal die Eisbären da einsperren und den Schuh rausholen????? Thorsten guckte, etwas sehr erstaunt, weniger über den Schuh sondern über den Tonfall des Herrn. Thorsten: Ich kann die Eisbären jetzt nicht einsperren!!!! Vater schon leicht säuerlich und wetternd: Na, da wird es doch ne Möglichkeit geben, dann nehmen Sie halt nen Käscher! Thorsten noch mehr erstaunt über den Tonfall: Ich???? Und Käscher???? Was meinen Sie eigentlich, was die Bären mit mir machen, wenn ich jetzt mit dem Käscher da reingehe. Geht nicht. Auf den müssen Sie wohl verzichten. Vater noch mehr aufgebracht und mittlerweile schon rot im Gesicht beobachtet derweil seinen Schuh. Vera, ja nicht dumm, sah ja alles, wenn auch nur mit einem Auge, sie lag vor der Höhle, die Jungs waren drin *grins*. Dann kam unsere Lady. Erhob sich langsam, gähnte, der Blick (nur mit einem Auge) auf den Schuh gerichtet, der im Pool schwamm. Schlenderte langsam in Bärenruhe versteht sich, die Stufen hinunter. So nach dem Motto trallala und pfeif. Sie ließ den Schuh nicht aus den Augen. Am Pool angekommen, ließ sie sich ganz langsam ins Wasser gleiten, stieß sich einmal ab und schnapp, hatte sie den Schuh. Ca. 30 bis 40 Leute im Unterwassergang beobachteten nicht nur Vera, sondern auch den Vater, der immer zorniger wurde. Sie alle hatten sein sehr ungebührliches Verhalten mitbekommen. Als Vera den Schuh hatte, jubelten alle: Bravo Vera, hast Du fein gemacht *ggggggg*. Vera stanzte den Schuh gut durch, die Buben die ca. 10 min. später auf der Matte standen besorgten den Rest und hatten ein feines neues Spielzeug. Vater zog wutentbrannt von dannen. Den großen Applaus bekam Vera :D:D:D:D.
    Hihi….irgendwie folgt Strafe ja auf dem Fuß und da sage ich nur wzbw = was zu beweisen war :D.
    Liebe Grüße bis demnächst im TiGa
    Marion und Dieter

    Gefällt mir

    • dieterundmarion schreibt:

      PS.: noch was vergessen. Der Schuh, was wir sehen konnten, war ungefährlich. Der hatte Klettverschluss und wie es aussah aus Leder. War zum Glück nix gefährliches dran. Sie spielten übrigens gestern immer noch damit *grins*. Sie schliefen sogar mit Schuh *lacht*.

      Liebe Grüße
      Marion und Dieter

      Gefällt mir

      • ElaNuernberg schreibt:

        Danke liebe Marion für den fast „Schuh-Live-Bericht“ vom Aquapark. 😉 🙂

        Derartige Erziehungsberechtige wie DEN Vater hab‘ ich gern, anschließend den Reviertierpfleger mit dem eigenen Fehlverhalten nerven.

        Manchmal hab‘ ich das Gefühl, dass viele Tiergartenbesucher der Meinung sind, dass die tierischen Bewohner, Zirkustiere sind.

        Viele Grüße Ela

        Gefällt mir

  3. BrigitteE schreibt:

    Hallo liebe ManuELA,

    für manche Menschen benötigt man vielleicht einen IQ Test, bevor man ihnen den Eintritt gestattet:roll:

    Zu Deinen Bildern von heute kann ich nur sagen, dass ich hinweggeschmolzen bin.
    So süß sind die Schmuseminuten zwischen Mama und Buben.

    Übermorgen werden sie schon ein halbes Jahr alt.Die Zeit vergeht so schnell.
    Genießen wir ihre Kinderzeit, kosten wir jede Minute aus und ihr vor Ort noch ganz besonders.

    Mein lieber Herr Felix sieht entspannter aus, aber auf einem Bild wirkt er sooo traurig.Man möchte ihn in den Arm nehmen und trösten.Wenn`s nur nicht gleichzeitig auch das letzte Mal wäre, gell;)

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restabend und dann einen schönen Tag.
    Vielleicht hast ja auch Du eine „langes“ Wochenende vor Dir.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  4. gelschter User schreibt:

    Liebe Manuela,

    zum Thema SCHUH ist ja mittlerweile schon alles gesagt, nur Eines möchte ich noch anmerken:
    manchen Eltern wäre wirklich zu raten, mal etwas länger als nur 5 Minuten am Eisbärgehege
    stehen zu bleiben, (bei aufmerksamen zusehen und entsprechendem IQ vorausgesetzt)
    hätten sie eventuell die Möglichkeit von Mama Vera’s Erziehungsmethoden etwas zu lernen!

    Ich danke Dir für Deine wieder soooo Herzerwärmende FelixBubenBox,
    die ich wieder sehr genossen habe!

    Viele liebe Grüße

    Charlotte

    Gefällt mir

  5. Heidi schreibt:

    Liebe Manuela!

    Herzlichen Dank für Deine umwerfend prächtigen Bilder von der VeLix-Familie. Brüderchen komm tanz mit mir! Beide Hände reich ich dir! (Foto 17 – 21).

    Solchen ungehobelten, uneinsichtigen, auch noch unverschämt werdenden Menschen gehört ein befristetes Tiergartenverbot. Leider musste ich schon oft beobachten, wie Eltern ihre Kleinkinder auf Geländer und ähnliche Absperrungen von Tiergehegen setzen und ihre Beine hinunter baumeln lassen. Auch letztes Jahr zum Beispiel beim Außengehege der Tiger mit ihren Jungtieren. Ein Vater setzte sein ein paar Monate altes Baby auf den schmalen Mauersims hinter die Begrenzungsstange. Die Mutter erschrak und sagte zu ihrem Mann, er soll das Kind zurücknehmen. Er meinte jedoch, „ich halte es ja fest“. Ich hatte Angst um das Baby, ein plötzlicher Stoß von jemanden oder von einem Rucksack, lässt das Kind vielleicht aus den Händen entgleiten und sagte, o, da möchte jemand sein Kind in das Tigerbecken fallen lassen. Darauf nahm der Vater dann das Baby zurück und auf den Arm.

    Viele liebe Grüße
    Heidi

    Gefällt mir

  6. heidi45 schreibt:

    Liebe Manuela,

    ich kann mich nur Charlotte anschließen: zum Thema Schuh ist alles gesagt; ich steiger mich da immer so nei, weil die „Krone der Schöpfung“, der „Homo sapiens“ – ähm sapientia heißt Weisheit! – also weil der Zweibeiner manchmal so bl…. ist! Mir kommt da auch der „kluge“ Papa in den Sinn, der seinen Sproß in Berlin auf die Glasscheibe setzte, und auf die freundliche Ermahnung von Hr. Röbke rotzfrech – sorry! – reagierte. Als letzte Konsequenz wurde dann die Absperrung zu Knuts Gehege erweitert. Man könnte dauernd solche Geschichten erzählen; was mich so wütend macht, ist das letztendlich auch die TIERE gefährdet werden.Und da geht mir jeder Humor abhanden! Es sind und bleiben Raubtiere, und nur aus sicherer Entfernung sehen sie eben kuschelig aus!

    Trotzdem sind deine Bilder wieder so wunderschön anzusehen, so treffende Kommentare hast du dir dazu wieder ausgedacht – einfach ein Augenschmaus!!
    Die zwei Lauser sind aber halt einfach herzig, ich finde kein besseres Wort für die beiden! Und die Mama ist wie immer einfach subbääää gell?!!

    Vielen Dank für die neue VeLixBubenBox, wieder einmal total gelungen!

    Liebe Grüße
    Heidi aus Erlangen

    Gefällt mir

  7. Frauke2 schreibt:

    Liebe Manuela,
    würde man Herrn Felix nicht am liebsten bei seiner Familie sehen? Und dann ist morgen auch noch Vatertag, das muss doch gefeiert werden! 😉
    Ich kann verstehen, wie schwer du dich von d e m Anblick lösen kannst, aber du bist wohl noch pünktlich nach Hause gekommen? An die Geschichte mit Raspi denkt man wirklich nicht gerne zurück, zum Glück nahm es dann doch ein gutes Ende …

    Vielen Dank für die süßen Bilder
    Frauke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s