Felix…Meine PERSÖNLICHE 2. Fußballbundesliga-Nachlese 2015/16 ;-) :-)

Hallo liebe Fußballfreunde!

Ja, ja aus den Augen aus dem Sinn, aber MEINE persönliche 2. Fußballbundesliga-Nachlese die darf natürlich in Elas Blog nicht fehlen, noch dazu mit einem „Jugendfoto“ meinerseits. o_O
Echt etz, DAFÜR bin ich wieder gut genug. :/
Der 1 1/2jährige Dreikäsehoch vom Aqua Park kann natürlich nur für Stimmung sorgen. Tse!
Ich kann’s ja sogar nachvollziehen, für Fußball-Tacheles ist das Kind einfach zu jung.
Nun gut! Ich will ja nicht so sein. Für meine Glubb mach‘ ich fast ALLES, aber nur fast. 😉

CluBÄRer Felix - 2. Bundesliga-Nachlese 2015-2016 - Mai 2016

Als Erstes wird anständig gratuliert, und zwar dem SC Freiburg zur Meisterschaft und RB Leipzig zur Vizemeisterschaft in der 2. Fußballbundesliga.
Die Badenser und die Sachsen haben so erfolgreich Fußball gespielt, dass sie in der kommenden Saison erstklassig kicken dürfen. 🙂

Und nun zu meinen geliebten Glubb, er hat in der Rückrunde dort angeknüpft, was am Ende der Hinrunde schon absehbar war.
Mit einem 3. Tabellenplatz im Rücken legten die Weiler-Jungs eine grandiose Rückrunde hin. 😀

Leute, ich sag‘ euch mein HD-TV-Gerät war noch nie so wertvoll wie heute und mein einziger Lichtblick in dieser holländischen Dorfmetropole. 😛
18 Spieltage ohne Niederlage, das konnte doch gar nicht MEIN Glubb sein!!! 😳
Unglaublich! Burgi & Co. ließen mein Eisbären-Fußball-Herz wirklich höher schlagen. 😉

Leider kann ich nicht auf jeden einzelnen Club-Spieler eingehen, aber René Weiler und sein Team haben wirklich ordentlich mit den vorhandenen Spielern gearbeitet und einiges aus ihnen rausgeholt. o_O
Wenig vorhandene spielerische Brillianz wurde mit Kampf und grandiosen Einsatz von den Glubb-Buben wett gemacht. 😀
So ist es wirklich immens schade, dass man mit 65 Punkten nicht direkt in die 1. Liga aufsteigen konnte. Zwei Punkte weniger auf dem Konto als RB Leipzig, da trauert man dem einen oder anderen verlorenen Spiel insbesondere Duisburg hinterher. 😦

Bringt aber nix, denn wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Hasen erwischt. Ist nicht von mir. Das hat immer Elas Opa gesagt, und dem gibt’s nix hinzuzufügen. 😎

Am Ende stand der 1. FC Nürnberg auf den dritten Tabellenplatz und somit in der Relegation. 🙂
Tja, die Eintracht aus Frankfurt war unser Gegner und die waren in beiden Spielen einfach die bessere Mannschaft.
Warum der Schweizer Übungsleiter gerade beim Heimspiel die Buben weniger offensiv spielen ließ, weiß ich bis heute noch nicht. Vielleicht konnte man es einfach nicht umsetzen.
Egal, im Nachhinein ist man immer schlauer. 😕
Es hat hinten und vorne einfach nicht gereicht, der Aufstieg in der 1. Liga war vom Tisch. 😦

Ein paar Dinge bereiten mir aber doch ein wenig Bauchgrummeln, ein paar Spieler haben durch ihrer Leistung Interesse bei anderen Vereinen geweckt, und werden sicherlich den 1. FC Nürnberg verlassen. :/
Und da der liebe Glubb nicht gerade mit Geld gesegnet ist, wird er den einen oder anderen Kicker schon aus wirtschaftlichen Gründe abgeben müssen. 😦
Tja, mit Tradition kommt man in der Fußballwelt im neuen Jahrtausend nicht sehr weit, da hoffe ich doch mal auf den Herrn Meeske und den Herrn Bornemann, dass die in Zukunft gute Ideen für den finanziell schwachen 1. FC Nürnberg haben.
Ich bin fest überzeugt, dass Tradition und Geld durchaus zueinander finden können. 😛

Nun gut! Somit verweilen wir auch in der kommenden Saison weiterhin in der 2. Fußballbundesliga und suchen dort 2016/2017 unser erneutes Fußballglück, das bestimmt kein Selbstläufer wird. 😀

Ich hätte noch so viel zu erzählen auch von der 1. Fußballbundesliga und überhaupt, aber das geht beim besten Willen nicht, der Blogbeitrag wäre ja KILOMETERLANG. 😳
Aber den FC Würzburger Kickers muss ich zum Aufstieg in 2. Liga unbedingt noch gratulieren, so viel Zeit muss sein. Das haben die Unterfranken mit Trainer Bernd Hollerbach toll hin bekommen. 🙂

Ihr lieben Fußballfans, nach der Saison ist vor der Saison.
Ich wünsche allen Spielern, Trainern und sportlich Verantwortlichen der 1. und 2. Bundesliga eine erholsame Sommerpause und ein gutes Tätzchen bzw. Händchen bei den Vorbereitungen zur kommenden Saison. 🙂

Lieber Glubb, DANKE für die überragende Saison.
Sogar unser NürnBÄRger Oberbürgermeister Herr Maly hat ein paar warme Worte an euch gerichtet. 🙂
Eine Menge Cluberer, CluBÄRer und meine Wenigkeit werden auch in der kommenden Saison wieder mit dabei sein und euch tatkräftig unterstützen. 😀
Das wird  nicht einfach für meinen geliebten Glubb und auch nicht für mich, denn ich ziehe mal wieder um (Mehr dazu am Sonntag, wenn ich als FanBeauftragter im Dienst bin.). Na ja ich werde schon irgendeinen Weg zum Valznerweiher finden, zumindest mental-eisbärig vor der Glotze. 😎

EINMAL CluBÄRer IMMER CluBÄRer!

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Und die wird belohnt mit ein paar bewegliche Bilder von meiner Teilzeitgefährtin und dem gemeinsamen Schreihals 4.0 aus NürnBÄRg. 😛

Bis bald euer treuer CluBÄRer
Unterschriften Eisbären - Felix - 1.FCN

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Felix…Meine PERSÖNLICHE 2. Fußballbundesliga-Nachlese 2015/16 ;-) :-)

  1. brigitteplauen schreibt:

    Lieber Herr Felix,

    ich freu mich sehr,wieder mal von dir zu hören mit deinem Resümee zum Fußball.
    Das Video von deine beiden Mädels ist wunderschön!

    Lass dirs gut gehen und komm gut ins neue Domizil.

    Liebe Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

  2. kaimakani schreibt:

    Verehrter Herr Felix,
    das ist aber fein, dass Sie sich mal trotz Umzugstrubel aus der „Verbannung“ bei Ihren treuen Fans melden! Ja, da geht unser Glubb einer schweren Saison entgegen, aber mit vereinten Kräften, auch von Ihnen aus dem fernen Holland, kriegen wir es schon irgendwie gebacken! Aber interessant wirds auch; wir haben allein 6 DerbySpiele, Na, wenn das nichts ist.Übrigens, auf Ihren „Dreikäsehoch“ könnens bannig stolz sein, die hat unter ELAs Leitung einen tollen Job gemacht! Wir Fans, die Mannschaft – wir haben alles gegeben – aber es hat halt nicht sollen sein.
    Ein dickes Dankeschön an die Frau ELA für das feine Video Ihrer Nürnberger Restfamilie.

    Ich grüße Sie ganz herzlich aus dem zum „Comic Salon“ umfunktionierten Städtchen im Norden von Nürnberg – Erlangen.

    BaBa und alles Gute,
    Ihre Frau Heidi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s