2017 – Zeit wird’s?!

Ihr Lieben,

viele Menschen wünschen sich, dass das Jahr 2016 ganz schnell Adieu sagt.

War das Schaltjahr 2016 tatsächlich von 366 schrecklichen Tagen geprägt?

Nun gut, Krieg, Mord, Totschlag und Terror waren 2016 ziemlich präsent.
Viele prominente Künstler, Musiker, Schauspieler, Politiker, Journalisten, Fernsehleute, Tiere und Eisbären haben sich in diesem Jahr, ziemlich jung und auch ein wenig älter,  verabschiedet und sind nicht mehr unter uns.
Überhaupt passierten einfach zu viele unschöne Dinge auf unseren Erdball im stinknormalen Alltag der Menschen. 😦

eisbar-vera-tiergarten-nurnberg-29-12-2016-silvester-2016-2017

War DAS eigentlich in den Jahren zuvor auch so?!

Ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir in einenm ganz anderen Zeitalter leben, und unsere Wahrnehmung und Empfindsamkeit eine andere geworden ist.
Wir bewegen uns in einer Zeit, wo man schon lange nicht mehr ein aufwendiges Rauchzeichen setzen muss, um zu erfahren, dass in Buxtehude (nix gegen Buxtehude) gerade ein fröhlicher Furz entfleucht ist. 😳

DER wurde nämlich schon längst in den sozialen Netzwerken und Medien gepostet, mit geistreichen Kommentaren unterstrichen, zigmal geliked und zum x-ten Mal durch die Netzwelt geteilt und in diversen Blogs/Foren heftigst diskutiert. 🙄

So schön der moderne Internet-Schnickschnack ist, aber manchmal wäre weniger etwas mehr. Deswegen kann eine persönliche gesunde Balance für’s world wide web und für die Medien an sich ganz bestimmt nicht schaden.

Als Bloggerin weiß ich wovon schreibe und setze das so oft wie möglich gezielt um. 🙂

Viel wichtiger sind doch die persönlichen Dinge, die man 2016 im echten Leben erlebt hat, ob schön oder weniger fein.

Persönlich beschäftigt mich etwas ganz anderes.
Obwohl ich einen Job ausübe, bei dem die Überstunden überschaubar sind und meine Freizeit nicht gerade mit Tausenden Aktivitäten zugeschüttet ist, ist mir 2016 förmlich davon gelaufen. Darüber mach‘ ich mir echt meine Gedanken. 😕

Wie gut, das Eisbären sich mit all solchen Dingen ihre schönen Köpfe nicht zerbrechen müssen und komplett nach ihren Instinkt leben. 🙂
Vera und Charlotte machten auch 2016 einfach ihr Ding und haben mir unheimlich viel Freude damit gemacht. 😀
Nicht nur die Eisbärenmädels, wunderbare Begegnungen und einige feine Erlebnisse mit Mensch und Tier haben mein 2016 echt bereichert, wofür ich sehr dankbar bin.
Tja, und die weniger schönen Sachen werde ich hier einfach nicht erwähnen. Basta!

Kinners, wie der liebe Herr Felix (ach wie ich ihn vermisse) immer so schön sagt, ich wünsche euch alles erdenklich Gute für das neue Jahr.

Am ALLERMEISTEN GESUNDHEIT alles andere kommt dann irgendwie von selbst. ❤

Ade 2016 – 2017 WIR erwarten dich

Wenn das alte Jahr erfolgreich war,
dann freue Dich aufs Neue.
Und war es schlecht,
ja dann erst recht.

(Albert Einstein)

Ihr Lieben,
Danke, Thank you, Merci, für eure Aufmerksamkeit 2016.
Wäre fein, wenn ihr mir auch 2017 irgendwie gewogen bleibt. 🙂

In diesem Sinne bis bald in
silvester-2016

Übrigens, Flocke, Rasputin und ein bisschen Vera warten noch auf euch. 😎 XD

Nuckel for ONE oder Flockes 2. Silvester – Tiergarten Nürnberg – 31.12.2009

Viel Spaß damit! 😉 😀

Advertisements

9 Gedanken zu “2017 – Zeit wird’s?!

  1. Moni K schreibt:

    Liebe Manuela,
    ganz herzlichen Dank für Deinen Klassiker!
    Flocke und Rasputin sind schon einzigartig als Paar und die Erinnerungen daran einfach nur wunderschön.
    Wünsche Dir alles erdenklich Gute für 2017 und viele glückliche Momente!
    Liebe Grüße Moni K

    Gefällt 1 Person

  2. kaimakani schreibt:

    Hallo liebe Manuela,
    deine nachdenklichen und trotzdem optimischen Worten zu all dem, „was da so abgeht“ kann ich nur unterstreichen.
    Bei Flockes und Raspis Klassiker ging mir wie jedes Jahr das Herz auf! Die beiden waren einmalig als Miss Sophie und Mr. Pommeldings, und dass Flo unseren armen Russenbuben auch noch unverständliche englische Worte brabbeln ließ – das ist einfach schöner als Kino!
    Und damals hat noch niemand geahnt, dass aus Flocke eine wunderhübsche Eisbärenmama wird und Rasputin ein prachtvoller, stattlicher Eisbär. Obwohl sein kindliches Wabbelbäuchlein auch einfach liebenswert war.
    Ich wünsche dir ein friedliches und glückliches 2017 und viele schöne Augenblicke bei deinen geliebten Eisbären – und vielleicht auch wieder mal einen oder mehr Spontantrips! Und ich hoffe, dass der Tiergarten Nürnberg einen schönen Platz in einem schönen Zoo findet für Volodja und unser Lottchen!

    Liebe Grüße
    Heidi aus Erlangen

    Gefällt 1 Person

  3. Frauke schreibt:

    Liebe Manuela,
    genau so ist es, man soll dem Internet immer nur einen festen Rahmen im Leben einräumen. Und doch, ohne dessen wäre uns Aussenstehende so vieles Bärige, Tierische, Liebenswerte auf dieser Welt verborgen geblieben.
    2016 war ein schlimmes Jahr, persönlich für mich allerdings ein sehr erfolgreiches, was ich auch für dich hoffe, trotz deiner nachdenklichen Worte!
    Schauen wir auf ein besseres, gesundes und zufriedenes 2017

    Einen guten Rutsch wünsche ich dir und deinen Lieben – Zwei- wie Vierbeinern 🙂

    Frauke

    Gefällt 1 Person

  4. Elke1965 schreibt:

    Hallo liebe Ela,

    gut gewählte Worte, die ich gerne unterschreibe. Und auch ich frage mich, wo 2016 nur so schnell hingehen konnte. Die Zeit rennt….

    Zum Jahresabschluss schicke ich dir einen unschuldigen hoffnungsfrohen Blick in die Zukunft

    Wela

    den ich heute im Frankfurter Zoo fotografiert habe und bei dem ich wie bei unseren geliebten Eisbären förmlich dahin schmelze….

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Elke

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s